• News
  • News

PR Report Awards 2020

komm.passion zweimal auf der Shortlist

Schon doppelt ausgezeichnet und wieder auf der Shortlist: Die Beauty Summer School von komm.passion (Markus Lißke, komm.passion Berlin, und Tobias Bruse, komm.passion Düsseldorf, bei der Verleihung des Internationalen Deutschen PR-Preises 2020)

komm.passion hat es bei den PR Report Awards 2020 doppelt auf die Shortlist geschafft. In der Kategorie „Employer Branding“ ist die Kampagne „Beauty Summer School“ mit der Klier Hair Group nominiert. In der Kategorie „Internationale Kommunikation“ dürfen sich STADA und komm.passion mit dem „STADA Health Report 2020“ Hoffnungen auf den Sieg machen. Die PR Report Awards werden am 19. November 2020 in Berlin verliehen.

Employer Branding für den Friseurberuf

Die Beauty Summer School hat schon beim Internationalen Deutschen PR Preis in diesem Jahr doppelt gewonnen – in den Bereichen Bewegtbild und Employer Branding. In der Kampagne, die komm.passion mit der Klier Hair Group umgesetzt hat, stand eine Web-Serie im Fokus. Sie hat es geschafft, junge Menschen wieder stärker für den Friseurberuf zu begeistern. Die einzelnen Episoden der Serie, produziert als Team-Challenge an der Adriaküste Kroatiens, erreichten Millionen Menschen innerhalb der Zielgruppe auf digitalen Kanälen.

Studie trifft TV-Studio

Den STADA Health Report 2020 entwickelte komm.passion gemeinsam mit STADA. Die Studie basiert auf einer Datenerhebung in zwölf europäischen Ländern mit 24.000 Befragten. Die zentrale Fragestellung: Ist Europa bereit für die Zukunft der Gesundheit? komm.passion organisierte für die Vorstellung des Reports eine internationale Pressekonferenz. Diese wurde aus dem neuen STADA TV Studio übertragen, das komm.passion für STADA konzipiert hat. Bei der Live-Pressekonferenz nahmen über 100 europäische Journalisten teil – inklusive breiter Berichterstattung in Fach- und Publikumsmedien im Nachgang.

Die Zukunft gehört integrierten Agenturen

„Beide Projekte zeigen, wohin die Reise geht“, sagt Prof. Dr. Alexander Güttler, CEO komm.passion. „Um im Wettbewerb um Aufmerksamkeit zu bestehen, muss Kommunikation nicht nur inhaltlich richtig, sondern auch gut inszeniert sein. Bewegtbild und digitale Kanäle spielen dabei eine zentrale Rolle – und das wird sich auch ,nach‘ Corona nicht ändern.“ Güttler sieht komm.passion gut aufgestellt: „Als Synthese aus Unternehmensberatung und Kreativagentur schaffen wir es gleichermaßen eine riesige europäische Gesundheitsstudie zu entwickeln und eine Beauty-Show fürs Netz zu produzieren. Dieser integrierte Ansatz ist die Zukunft.“