STADA nutzt Bewegtbild als Erfolgsfaktor

Egal ob Live, für Social Media oder Public Affairs

Es ist schon fast eine Plattitüde, wenn wir Ihnen jetzt sagen: Bewegtbild wird in der Kommunikation immer wichtiger. Trotzdem fällt es vielen Unternehmen nach wie vor schwer, Bewegtbild in ihrer Kommunikation sinnvoll einzusetzen. Die Gründe sind vielschichtig: Angst vor hohen Kosten, Respekt vor langen Produktions- und Vorlaufzeiten, komplizierte Adaptionen für die internationale Verwendung. Dass diese Sorgen unbegründet sind, haben STADA und komm.passion in den vergangenen 12 Monaten bewiesen – trotz Corona.

komm.passion und STADA setzen gemeinsam die komplette Bandbreite der Bewegtbild-Kom­muni­kation um. Sie alle haben eines gemeinsam: eine pragmatische und agile Herangehensweise, die sich in den wechselhaften Monaten der Corona-Pandemie bewährt hat.

STADA TV

Im Headquarter in Bad Vilbel hat STADA aus einem alten Büroraum ein voll funktionsfähiges TV-Studio gemacht – konzipiert und umgesetzt durch komm.passion. Mit der hauseigenen Marke „STADA TV“ wurde so ein neuer Kanal für Kommunikation geschaffen – intern wie extern. komm.passion unterstützt STADA bei der Durchführung internationaler Townhalls, von Führungsmeetings oder Interviewformaten. Außerdem streamten komm.passion und STADA aus dem TV-Studio bereits diverse Pressekonferenzen und Informationsveranstaltungen für politische Stakeholder. Durch die Live-Übertragungen sind auch Dialog und Diskussion jederzeit möglich, ebenso wie die Einbindung von externen Speaker:innen oder Mitarbeitenden aus dem Home Office. „Vor allem in Pandemie-Zeiten war STADA TV Gold wert. Aber auch nach Corona werden wir das Studio mit Sicherheit sehr regelmäßig nutzen“, sagt Frank Staud, Executive Vice President Global Communications, Branding & Sponsoring bei STADA. Das Studio ermöglicht jederzeit eine individuell professionelle Bewegtbild-Kommunikation, egal ob live oder aufgezeichnet. 

Emotional Storytelling

Wie bedankt man sich während einer Pandemie als globaler Pharmakonzern bei seinen wichtigsten Partnerinnen und Partnern? Um den Teams in Apotheken, Krankenhäusern und Praxen die Wertschätzung zukommen zu lassen, die sie für ihre unermüdliche Arbeit verdient haben, entwickelte komm.passion für STADA ein Konzept für „Thank You“-Videos. Ob des Lockdowns zu Beginn der Pandemie 2020 mit Stockmaterial umgesetzt, entstanden zwei Master-Videos, die anschließend für über 20 Länder sprachlich adaptiert wurden. Arbeitszeit von der Idee bis zur Ausspielung in 23 Ländern: zwei Wochen. In einigen Ländern wurden die Videos sogar im TV ausgestrahlt – so auch in Deutschland.

Als weitere zentrale Bezugsgruppe hat sich STADA CEO Peter Goldschmidt mit einer emotionalen Videobotschaft auch bei den Mitarbeiter:innen bedankt, die dafür gesorgt haben, dass STADA während der Krise weiterhin zuverlässig Medikamente produzieren und liefern konnte.

  • Video Preview
  • Video Preview
  • Video Preview

Thematische Video-Unterstützung

Rund um den STADA Health Report 2021, den komm.passion mit STADA entwickelt, geschrieben und veröffentlicht hat, eignet sich Bewegtbild als perfekte Ergänzung: als Teaser zur Veröffentlichung des Reports ebenso wie zur Vorstellung einzelner Ergebnisse auf Social Media.  

Teaser STADA Health Report 2021

Video-gestützte Ergebniskommunikation

  • Video Preview
  • Video Preview

Eine Erfolgsgeschichte

„Wir setzen vor allem seit 2020 verstärkt auf Bewegtbild in unserer Kommunikation und haben damit großen Erfolg“, sagt Staud. Er ergänzt: „komm.passion ist hier für uns der passende Partner, immer schnell, pragmatisch und zuverlässig. Egal ob bei Live-Übertragungen, Aufzeichnungen mit Postproduktion, CEO-Statements oder emotionalem Storytelling.“