BELFOR RED ALERT: Anywhere. Anytime. ANYTHING.

BELFOR und komm.passion inszenieren Schadensanierung mal anders

Die Herausforderung: Ein erklärungsbedürftiges Produkt in einem harten B2B-Markt einführen. Der Ansatz: Durch eine ungewöhnlich kreative Inszenierung maximale Aufmerksamkeit schaffen. 

Die Marketingwelt der Schadensanierung ist nicht unbedingt für besonders kreative, lustige und „um die Ecke gedachte“ Werbespots und Inhalte bekannt. Schadensanierer sind halt keine Baumärkte. Aber besondere Produkte- und Dienstleistungen erfordern auch eine besondere Art der Kommunikation. Das haben BELFOR, der weltweit größte Schadensanierer, und komm.passion in Kooperation mit der Filmproduktion fabrika erkannt und eine Kampagne der etwas anderen Art gestartet. 

Besondere Dienstleistung für besonderen Film

BELFOR hat mit der Dienstleistung „RED ALERT“ ein Angebot, das eine Art „Schadensanierung extrem“ darstellt. Die Idee: Unternehmen schließen eine Art Vorbereitungs-Vertrag für Schadenfälle ab, um eine elementare Lücke in der Notfallplanung zu schließen. Festgelegte Meldeketten, vereinbarte Reaktionszeiten und vor allem prioritärer Zugriff auf Ressourcen – weltweit. Im Schadenfall garantiert RED ALERT den Einsatz eines Spezialisten-Teams innerhalb weniger Stunden. Egal wo, egal wann, egal warum. Das Ergebnis für betroffene Unternehmen: Kürzere Stillstandzeiten, schnellere Rückkehr zur Produktion und somit Sicherung der Geschäftsfähigkeit. 

Herrlich-schrecklich inszeniert

Stellt sich die Frage, wie man eine solche Dienstleistung im eher grauen und unauffälligen Markt der Schadensanierung inszeniert. Als Antwort auf diese Frage hat komm.passion eine Video- und Kampagnenidee entwickelt, die in der Welt der Schadensanierung einmalig ist. Im Zentrum der Idee: Ein eigens kreiertes Monster, das bei seinem verzweifelten Lauf durch eine Großstadt für Schäden, Feuer und Explosionen sorgt. Das Monster handelt aber keinesfalls aus Boshaftigkeit. Der Grund für das Umherirren ist ganz im Gegenteil ein sehr natürlicher: Es muss mal. In einem Industriegebiet wird der Harndrang dann zu groß und es lässt laufen – leider auf das Dach eines dort ansässigen Produktionsunternehmens. Wasserschaden. Zum Glück hat der Produktionsleiter einen RED ALERT-Button auf dem Schreibtisch und kann sofort die Spezial-Eingriffstruppe rufen. Denn diese hilft anywhere, anytime und bei wirklich absolut anything.  

Das besondere an der Produktion: Monster und Großstadt wurden nicht etwa per Computer-Animation in Szene gesetzt, sondern mit echtem Kostüm in einer Pappmaschee-Stadt. Umgesetzt von der Videoproduktion fabrika. Ganz im Stil der Monster-Filme aus den 70er- und 80er-Jahren entsteht so ein herrlich-kurioses Schauspiel, das BELFOR und RED ALERT mit einem Augenzwinkern in Szene setzt. 

Startschuss einer Multi-Channel-B2B-Kampagne

Das Video ist Türöffner und Startschuss einer breit angelegten B2B-Kampagne von BELFOR. Europaweit wird das Monster künftig auf allen digitalen Kanälen sowie in Vertriebsmaterialien- und Präsentationen zu finden sein. Dazu gehört auch das passende Monster-Give-Away aus dem 3D-Drucker. Cornelia Meyer von Bremen, Marketing-Chefin von BELFOR Europe: „Die ersten Reaktionen von Kunden und aus Verbänden zeigen uns, dass wir mit diesem mutigen Schritt vieles richtig gemacht haben. Ich bin davon überzeugt, dass die Kampagne ein echter Erfolg wird. Mein Dank gilt komm.passion für die Ideenentwicklung, Konzeption und Begleitung sowie fabrika für die tolle filmische Umsetzung. Die Zusammenarbeit hat wirklich großen Spaß gemacht.“ 

„Beyond Agile“

Buch & Podcast zur Unternehmensorganisation der Zukunft