„Klimanotstand“: Besonnenheit statt Angstbegriffe

Unser CEO Prof. Dr. Alexander Güttler war erneut als Kommunikationsexperte gefragt. „Klimanotstand – Heiße Luft oder wichtiger Schritt?“, fragte das WDR-Politmagazin Westpol. Hintergrund ist die Diskussion um neue Maßnahmen zum Klima- und Umweltschutz in zahlreichen Kommunen Nordrhein-Westfalens.

Unser CEO mahnt zur Besonnenheit: „Solche Begriffe wie Klimanotstand machen einem Großteil der Wähler, vor allem älteren, Angst. (...) Ich denke, wir brauchen eher einen Pakt der Vernunft, wo man sich in klaren, offenen Diskussionen trifft.“