komm.passion beim PR Report Camp

Agentur ist wie Botox-Klinik

Karriere in der Kommunikations-Branche? Da darf komm.passion nicht fehlen. Mitte November fand in Berlin im Rahmen der PR Report Awards wieder das PR Report Camp statt. Mit dabei etwa 1.000 Besucherinnen und Besucher – und natürlich komm.passion. Bewaffnet mit frechen Sprüchen, Naschereien und vielen Informationen. Beim Karriereforum konnten sich alle Interessierten einen Einblick davon verschaffen, was komm.passion eigentlich so macht und wie wir arbeiten. Kollegen aus Berlin, Düsseldorf und Hamburg standen den Studentinnen und Studenten aus ganz Deutschland Rede und Antwort. Der Stand lockte aber auch andere Unternehmen an.

Denn auffällig war der Stand von komm.passion in diesem Jahr allemal: ganz in schwarzem und rotem Design mit Luftballons und vielen Giveaways geschmückt. Vorbeigehen? Fast unmöglich. Besonders bei den Sprüchen, die man am Stand zu lesen bekam, zum Beispiel auf den Postkarten: „Agentur ist wie Botox-Klink. Da kannste dich entfalten.“ – „Ein guter Mentor ist wie ein Kondom. Beschützt dich, wenn es hart wird.“ Am Ende hatten über 200 Studierende dann auch komm.passion um die Schulter hängen, in Form einer Jutetasche. Natürlich ebenfalls mit Aufdruck: „Wenn ich voll bin, musst du mich nach Hause tragen“ oder „Nix für Labertaschen“.

Neben dem ganzen Spaß und vielen Sachen zum Mitnehmen gab es am komm.passion-Stand aber auch harte Fakten. Es ging ja um die Karriere – und dazu wurden die komm.passion-Berater vor Ort mit Fragen gelöchert: „Wie gelingt mir am besten der Berufseinstieg?“ – „Was macht ihr bei komm.passion eigentlich?“ – „Welche Kunden betreut ihr?“ – „Und was zeichnet komm.passion als Arbeitgeber aus?“ Keine Frage blieb unbeantwortet. Fazit am Ende des Tages: viele interessante Gespräche mit jungen Talenten und hoffentlich auch neuen Bewerbern.

Bereits im vergangenen Jahr war komm.passion beim PR Report Camp dabei gewesen. Danke an alle, die auch diesmal vorbeigeschaut haben. Fest steht: Wir freuen uns auf das nächste Jahr und darauf, weitere potenzielle Kolleginnen und Kollegen kennenzulernen.