NEWS

Viermal für den „OSCAR“ der Gesundheitsbranche nominiert

komm.passion ist in vier Kategorien für den 9. Health Media Award, den „OSCAR“ der Gesundheitsbranche, nominiert. Damit würdigt das Festivalkomitee der renommierten Auszeichnung die Projekte der Kommunikationsberatung für 1 A Pharma, Sanofi Pasteur MSD sowie Med 360°. „Wir sind sehr stolz auf die Nominierungen – stellen sie doch erneut unter Beweis, dass wir für unsere Kunden im Bereich Health Care dem Anspruch gerecht werden, absolut wirksam zu kommunizieren. Unsere Synthese aus Kreativagentur und Unternehmensberatung funktioniert“, sagt Jelena Mirkovic, Geschäftsführerin komm.passion. „Besonderer Dank geht an unsere Kunden, die uns die Herausforderungen gestellt haben und nun den oft mutigen Weg mit uns gehen.“ Die Verleihung der Preise findet am 16. September 2016 in Bonn statt.

Die Umsetzung der Neupositionierung Einfach verstehen. für 1 A Pharma in Form einer eigenen Zeichensprache mit einem Set von über 200 Piktogrammen brachte komm.passion auf die Shortlist der Kategorie „Infomaterialien für Patienten oder Endverbraucher“. Die Launchkampagne zum neuen Schmerz-Medikament Buprenorphin des Generika-Anbieters wurde darüber hinaus mit einer Nominierung in der Kategorie „RX integrierte Kampagne“ belohnt. Für den neuen Gesamt-Markenauftritt des Kunden hatte die Kommunikationsberatung bereits im Vorjahr den Health Media Award ergattert.

Mit der Idee, spielerisch den Stolz der Mitarbeiter von Sanofi Pasteur MSD auf die eigene Arbeit zu erhöhen, schaffte es komm.passion auf die Shortlist der freien Kategorie „Interne Kommunikation Healthcare“. Für das Joint Venture von Merck & Co Inc. und Sanofi Pasteur, der Impfstoffsparte des französischen Pharmaunternehmens Sanofi S.A., konzipierten und organisierten die Berater einen Parcours aus mehreren Stationen am neuen Standort Berlin.

Eine weitere Nominierung erzielte der komplette Markenrelaunch der Med 360° AG, ehemals RNR AG. Das Unternehmen betreibt Facharztpraxen in unterschiedlichen medizinischen Leistungsbereichen im Rheinland. Hier entwickelte komm.passion auf Basis einer repräsentativen Marktforschung einen eigenen Markengenerator und leitete daraus, empirisch belastbar, den neuen Markenauftritt ab – von Visitenkarten über die Internetauftritte bis hin zur Anpassung der Arbeitskleidung und einem konsequent neuen Konzept für die Innenarchitektur der Praxisstandorte.