News

Retouren-Porto auch Image-Frage

Bisher gilt: Bestellt ein Kunde in Deutschland Ware im Wert über 40 Euro, wird der Händler durch das Retouren-Porto belastet. Diese Pflicht entfällt ab Mitte Juni 2014. Grund ist die Änderung einer EU-Richtlinie. Allerdings wird es dem Händler dennoch frei stehen, das Retouren-Porto zu übernehmen.

Es geht um Ihr Image als Händler

Neben einer nicht unerheblichen Geldsumme geht es auch um die "weiche", aber wertvolle Währung "Image". Wie Sie sich als Händler auch entscheiden werden, Ihre Kommunikationsabteilung sollte darauf vorbereitet sein, entweder den Kundennutzen kostenfreier Retouren hervorzuheben oder kritischen Stimmen mit guten Argumenten zu begegnen, die breite Akzeptanz finden werden.