WDR berichtet über Social Media-Analyse von komm.passion

Fakten statt Vermutungen

Nach dem Wahlsieg von Donald Trump zum US-Präsidenten schießen Vermutungen über Ursachen wie Pilze aus dem Boden. Die Analysen sind zumeist geprägt von Stereotypen, Meinungen und Offensichtlichem. Der WDR hat in seiner Sendung Westpol genauer hingeschaut und über die Social Media-Analyse von komm.passion berichtet. Diese zeigt nämlich, dass deutsche Trump-Fans bei weitem nicht nur "sozial abgehängte Dummköpfe aus dem rechten Spektrum" sind.

komm.passion setzte zur Zielgruppenanalyse ein spezielles Social-Media-Analyse-Tool ein, das zum einen Antworten auf die Fragen nach Vorlieben und Gewohnheiten von Markenfans liefert. Zum anderen ist es in der Lage, die komplette digitale Lebenswelt samt Bedürfnissen, Wünschen und ungeahnten Querverbindungen abzubilden.

Zum Beitrag in der WDR-Mediathek hier klicken (online verfügbar bis 13.11.2017).