News

Facebook ist tot, es lebe Facebook

Social Media Meteorologen sehen dunkle Wolken über Mark Zuckerberg aufziehen. Facebook vertreibt kein eigenes Handy, im Big Data-Bereich bekommen sie keinen festen Halt und überhaupt: Viele Unternehmen und die Konkurrenz sind neuer, schneller und besser.

Die Frankfurter Allgemeine beschreibt in ihrem Feuilleton-Artikel Facebooks Blick in eine düstere Zukunft: „In Deutschland gewinnt Facebook nur noch Nutzer im Alter von 45 Jahren und darüber, das Durchschnittsalter aller Nutzer liegt über dem der Zuschauer von Pro Sieben.“

Ist das wirklich ein Vorzeichen des Todes? Oder hat Facebook die Pubertät überstanden und wird erwachsen? Verbirgt sich hinter der vermeintlichen Kritik nicht in Wahrheit die Erkenntnis, dass Facebook es schafft, nach Uni-Studenten, Freaks, Teens und Hipstern jetzt auch die Menschen mit den dickeren Portemonnaies zu erreichen? Ergeben sich so nicht auch ganz neue Möglichkeiten für Marken, die weder super trendy noch hip sind? Lassen Sie uns über die Chancen und Risiken für Ihre Marken sprechen.

Vielleicht kommt dieses soziale Netzwerk gerade zur rechten Zeit aus den Kinderschuhen. Totgesagte leben eben länger.