CIOs wollen Schlagzeilen

Laut einer aktuellen britischen Studie sind CIOs häufig über mangelndes Targeting und irrelevante Informationen frustriert. Fast ein Drittel aller CIOs liest lediglich Headlines, um für sie relevante Informationen aufzunehmen. Befragt wurden 1.000 Chief Information Officer in Deutschland, England, Frankreich und den USA.

Für die PR bedeutet dies, in dieser wählerischen Zielgruppe mit kurzen, prägnanten und relevanten Informationen zu punkten. Klare Headlines, Stichwörter und Kategorien werden wichtiger als adjektiv-belastete Ausführungen über Funktionalität und Designgrundlagen, zumindest bei Technologie- und Informationsthemen auf Vorstandsebene.

Übrigens: 60 Prozent der Befragten gaben an, ihre Informationen lieber aus geschlossenen Gruppen in Online-Communities zu erhalten als über andere Kanäle.