Case

Relaunch für das Heidelberger Symposium

Das seit 1996 bekannte und letztmalig im Jahre 2009 veranstaltete „Heidelberger Symposium“ (2-tätige wissenschaftliche Veranstaltung für Pädiater und Jugendmediziner) sollte reaktiviert werden, um den neuen Sechfach-Impfstoff und seinen Nutzen bekannt zu machen sowie die Teilnehmer als Verwender und Multiplikatoren für den neuen Sechsfach-Impfstoff zu gewinnen. Wir wurden damit beauftragt, das gesamte Symposium konzeptionell zu überarbeiten. Die Inhalte sowie die gesamte Eventorganisation umzusetzen.

Um dem bisherigen Image gerecht zu werden und keine „reine“ Produktveranstaltung zu organisieren, mussten wir neue Formate zur Einführung eines Sechfach-Impfstoffs finden, ohne diesen selbst zum zentralen Thema zu machen. Dafür haben wir den neuen Sechsfach-Impfstoff im Kontext "Impfmanagement, Patientenkommunikation, Jugendmedizin" platziert, ein    „Improvisations-Theaters“ zur humorvollen Darstellung der Herausforderungen in der Patientenkommunikation veranstaltet und einen Kurzfilm mit O-Tonen von Eltern und Pädiatern gedreht. Dieser verdeutlichte die Erwartungen und Aufgaben beim Impfmanagement. 

Evaluation: fachlich viel gelernt, Erwartungen erfüllt

Insgesamt nahmen 178 Pädiater an dem Symposium teil. 14 hochkarätige Referenten konnten für die Ärztefortbildung gewonnen werden. Die Fortbildung wurde von der Ärztekammer Hessen mit 8 CME Punkten zertifiziert. Über 85 % der Teilnehmer haben sich an der Evaluation beteiligt. Über 90 % der Teilnehmer hat die Veranstaltung insgesamt gefallen (sehr gut/gut): „Hat sich gelohnt, fachlich etwas gelernt und hat die Erwartungen erfüllt“.