Case

Regulierung der Finanzmärkte

Die Europäische Kommission plant, unter dem Namen Solvency II neue Eigenkapitalregeln für Einrichtungen der betrieblichen Altersvorsorge einzuführen. Die neuen Regeln würden die bewährte zweite Säule des deutschen Vorsorgesystems kaputt regulieren. Aufgabe der Agentur ist es, den Verband der Firmenpensionskassen e.V. (VFPK) dabei zu unterstützen, in Berlin und Brüssel Aufklärungs- und Überzeugungsarbeit zu leisten und mitzuhelfen, Solvency II zu verhindern.

Ziel der ersten Phase war es, in der nationalen Politik Verständnis für die komplexe Materie „betriebliche Altersvorsorge“ herzustellen und zu verdeutlichen, warum die geplanten Brüsseler Reformen die bewährte zweite Säule des deutschen Vorsorgesystems gefährden. Dies ist durch zahlreiche 1:1 Gespräche, Stellungnahmen, Medienarbeit sowie einen parlamentarischen Abend gelungen. Schauplatz der zweiten Phase ist Brüssel. Hier geht es darum, Entscheider in Brüssel darüber zu informieren, warum die geplanten Regulierungen die betriebliche Altersvorsorge in ihrer Substanz gefährden würde.