Case

Neue Energien verbinden – Netze gestalten

Die Energiewende. Das Thema sorgt für heftige Debatten, verursacht enorme Anstrengungen und hohe Investitionen. Der Ausbau der Übertragungsnetze gewinnt rasant an Bedeutung, und der baden-württembergische Übertragungsnetzbetreiber TransnetBW gehört zu den Hauptakteuren dieses gewaltigen Infrastrukturprojekts. Entsprechend rasant wächst das Unternehmen. Interne Strukturen und Prozesse verändern sich ständig und das volatile politische Umfeld hält die TransnetBW-Mitarbeiter zusätzlich auf Trab. Eine rasante Entwicklung, die nur von einem Team gemeistert wird, das weiß, wie die Zukunft des Unternehmens aussehen soll. Die Lösung: Ein Erlebnis, das die Belegschaft als Team zusammenschweißt. Die Idee: Ein Mitarbeitertag voller Interaktion, Emotion und Information. Das war die Geburtsstunde des ersten TransnetBW-Zukunftstags, das erste unternehmensweite Mitarbeiter-Event.

Vernetzt in die Zukunft

komm.passion plante, organisierte und führte diesen „Zukunftstag“ (gemeinsam mit einem Technik- und Event-Dienstleister) durch. Das Motto der Veranstaltung lautete passend zum Thema: „Neue Energien verbinden – Netze gestalten“. Der konzeptionelle Ansatz war so simpel wie effektiv: Emotionale Erlebnisse statt Power-Point-Vorträge. Spannende Informationen statt langer Excel-Tabellen. Spaß statt Zahlen. Stolz aufs Unternehmen und eigene Handeln statt Gleichgültigkeit. Und: Klare Orientierung statt ungefährer Richtungen.

Drei strategische Blöcke vermittelten emotional die Botschaften durch Perspektivwechsel und Inszenierungen: Im ersten Teil präsentierte das Team der Geschäftsführung gemeinsam Vision wie Mission als das große Ganze. Im Folgenden schloss sich ein Parcours an. Hier erlebten die Teilnehmer, was sie selbst und die Fachabteilungen eigentlich heute und zukünftig leisten. komm.passion erstellte für diesen Teil maßgeschneiderte Materialen, entwickelte kreative Spielideen. Teambuilding-Interaktionen rundeten den Tag ab. Das Ergebnis: Ein begeistertes TransnetBW-Team voller Enthusiasmus, das einen Ausblick in die Zukunft des Unternehmens bekommen hat.

Bild: © Ferdinando Iannone