Krisen als Chance für Positiv-Nachrichten

Nein, wenn man die Wahl hat, ist eine Krise sicherlich nicht das beste Umfeld für den Launch neuer Produkte oder ausgesprochene Erfolgsnachrichten. Aber andersherum wird ein Schuh daraus: Wenn man schon das immense Aufmerksamkeitsfenster hat, das einer Krise innewohnt, dann darf man es auch für gute Nachrichten nutzen.

Während des Insolvenzverfahrens der Verlagsgruppe Weltbild haben wir dieses Aufmerksamkeitsfenster mehrfach genutzt, um positiven Botschaften zu einer außergewöhnlich hohen Sichtbarkeit zu verhelfen. Kurz nach dem Insolvenzantrag wurde Weltbild mit dem Deutschen Online-Handels-Award ausgezeichnet. Normalerweise hätte die Nachricht wahrscheinlich eher in Fachkreisen die Runde gemacht. In diesem Fall ist die Nachricht bundesweit in Publikumsmedien verbreitet worden - und zwar positiver als in jeder anderen denkbaren Situation.

Hier ein Beispiel für die Berichterstattung im Hörfunk:

Ein weiterer Meilenstein: Das neue elektronische Top-Produkt, der eReader tolino vision wurde, gemeinsam mit anderen Buchhandels-Partnern, auf den Markt gebracht.

Medien berichteten bundesweit über die Markteinführung des neuen „tolino vision“. Die Berichterstattung war durch die Bank hinweg positiv, der tolino als Erfolgsprodukt dargestellt. In der Berichterstattung zum Launch des „tolino vision“ stand klar Weltbild im Fokus.

Alleine im Launch-Zeitraum erschienen 791 Berichte mit einer verbreiteten Auflage von 5,26 Mio. und einer Reichweite von 95,6 Mio. (Quelle: Landau Media)