Corporate Publishing maximal international

Antriebstechnologie ist spannend. Oft noch spannender sind die Menschen und Mitarbeiter, die sich dahinter verbergen. Daher stehen auch ihre Geschichten im Mittelpunkt des Mitarbeitermagazins eurodriver von SEW-EURODRIVE, das komm.passion redaktionell und gestalterisch weiterentwickelt hat.

Wir haben in der Realisierung auf glaubwürdige Information, einen erhöhten Dialog und kanalübergreifenden Kommunikationsmix gesetzt: Der Weltmarktführer bietet den rund 16.000 weltweit Beschäftigten dreimal im Jahr ein modernes Mitarbeitermagazin im Mantel-/Lokalteil-Konzept als Leitmedium der globalen internen Kommunikation. Eine eigens eingerichtete – zweisprachige – Online-Plattform reichert die Print-Version mit Bilder- sowie Videostrecken und Zusatz-Informationen an. Hier können Mitarbeiter Artikel kommentieren. Ein perfekter Corporate-Publishing-Mix.

KLARE RUBRIKEN – FESTE KATEGORIEN

Der neue eurodriver setzt auf klare Rubrikenstrukturen mit festen Kategorien und wiederkehrenden journalistischen Formaten wie Interview, Reportage und Feature. Mitarbeiter und Technologie stehen im Vordergrund.

Die Artikelideen stammen direkt von den Mitarbeitern oder werden in internationalen Redaktionskonferenzen erarbeitet. Die Umsetzung erfolgt in Kooperation mit der Unternehmenskommunikation und komm.passion. Die internationalen Niederlassungen werden von unseren Partneragenturen aus dem Worldcom-Netzwerk im jeweiligen Land unterstützt.

Im Layout setzt das Magazin auf ein geräumiges Layout mit großen, meist eigenproduzierten Bildern, Infokästen und Grafiken. Im Fokus steht eine authentische Bildsprache.

SICHT- UND „FÜHL“-BAR LOKAL

Jede internationale Niederlassung entscheidet, ein Magazin in Landessprache, auf Wunsch mit eigenem Lokalteil, zu kreieren. Dieser Teil ist äußerlich durch das verkleinerte Format sicht- und „fühl“-bar. Hier dreht sich alles um „lokale“ Themen, zum Beispiel die Eröffnung einer neuen Produktionsstätte oder die Teilnahme an einer nationalen Messe.